bibel

Fast 30 Frauen waren gekommen, um auf dem "Gisonenweg" ab Treisbach (Kreis Marburg) einen biblischen Pilgerinnenweg zur Pfingstgeschichte zu begehen. "So, wie die Jünger und Jüngerinnen vom Geist hinausgeführt wurden in die Welt, so wollen auch wir uns nun auf den Weg machen." Mit diesen Worten von Pfarrerin Andrea Wöllenstein verließ die Gruppe die schöne, kleine Barbara-Kirche in Treisbach und folgte den Spuren der Pfingstgeschichte. Nach der Frage des Verstehens, dem bewussten Gehen und Lauschen auf den Atem, nach der Frage nach Begeisterung und dem, was uns die Pfingstgeschichte heute noch zu sagen hat, folgte ein gemeinsames Mahl mit herrlichem Blick auf die Landschaft, die sich vor den Frauen ausbreitete. Am Ziel des Weges angekommen, waren alle erschöpft und begeistert - ähnlich wie die Pfingstgeschichte das von den Jüngerinnen und Jüngern berichtet. Und die beiden Pfarrerinnen Andrea Wöllenstein und Svenja Neumann waren sich einig: "Das werden wir wiederholen!"